Endlich schmerzfrei bewegen
 

Impulse für schmerzfreie Bewegung



Triggerpunkttherapie | Osteopraktik Heilpraktik

Josef Caler 2019.jpg

Leiden Sie unter Schmerzen und suchen nach Lösungen?

Ich empfehle effektive und hochwirksame Methoden, die Sie von Schmerzen befreien können. Profitieren Sie von meiner bereits 30-jährigen Erfahrung. Zertifizierter Trigger-Therapeut und Mitglied der IGTM - Internationale Gesellschaft für Schmerz- und Triggerpunktmedizin e.V

Unter einem Dach finden Sie Methoden, die besonders effektiv sind, und Ihnen bestmöglich helfen. Die eigentliche Ursache für Ihre Schmerzen ist in bildgebenden Verfahren oft nicht zu erkennen. Die Bilder zeigen keine muskulär-fasziale Spannungen. Sie sind aber die häufigsten Schmerzauslöser.

Das können zum Beispiel die Folgen sein:·

  • Rückenschmerzen

  • Kopfschmerzen

  • Schulterschmerzen

  • Hüftschmerzen

  • Knieschmerzen

  • Ellbogenschmerzen

  • Häufige Sportverletzungen

  • Beckenschiefstand

  • eingeschränkte Gelenkbeweglichkeit

  • “kribbeln” in den Fingern oder Bein

Bemerkt man Anzeichen wie Schmerzen bei bestimmten Bewegungen, sollten Sie das ernst nehmen, vereinbaren Sie einen Termin.


Aufgrund meiner umfassenden Ausbildung biete ich Ihnen seit vielen Jahren bewährte Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten

  • Haltungsanalyse mit dem patentierten Styfologie Messsystem aus der Schweiz

  • Dehntestung und Funktionsdiagnostik

  • IGTM Schmerz und Triggerpunkt - Osteopraktik®

  • Trigger-Stoßwellen-Therapie

  • Osteopressur nach Liebscher und Bracht

  • Fazer - Faszien-Therapie

  • Manuelle Methode Dr. Furter - Schweiz

  • Wirbelsäulentherapie nach Dorn

  • Labordiagnostik durch das Bio-Labor Hemer

  • Heilpraktik

 

Faszien - Blockaden - Triggerpunkte
Faszien durchziehen den ganzen Körper, sorgen für Spannkraft von Kopf bis Fuß.
Die Idee bei Verspannungen und Schmerzen die Faszien, zum Beispiel durch Rollen auf einer Faszienrolle zu behandeln, ist nicht verkehrt. Wir fühlen uns befreiter und können uns besser bewegen. Dieser Zustand hält aber leider nur maximal 48 Stunden an, denn dann zieht sich das Gewebe wieder zusammen.

Keine Tiefenwirkung
Wenn wir eine starke Verspannung haben, bilden sich tastbar verhärtete Stellen im Muskel, die auf Druck schmerzhaft reagieren. Die Muskelfaser kann sich nicht mehr funktionell bewegen, sogenannte Trigger bilden sich,- und die Muskulatur verspannt. Durch das Rollen auf der Oberfläche kommen wir nicht tief genug, um die Verklebungen zu lösen.Trigger sind generell schlecht dehnbar.

Triggerpunkte sitzen tiefer
Die Trigger-Osteopraktik kann die Muskulatur in der Tiefe so stimulieren, dass es eine direkte Auswirkung auf das schmerzende Gewebe hat. So lässt sich eine Verspannung gezielt lösen, mit der Folge, einer dauerhaften Schmerzfreiheit.
Durch punktuellen, lang anhaltenden und gezielten Druck auf den Muskel, lösen sich die Triggerpunkte. Die Durchblutung wird enorm gefördert und der Stoffwechsel angekurbelt. Nur so kann sich das Gewebe am besten selbst heilen.

 

 

Endlich schmerzfrei bewegen


 

Trigger-Osteopraktik
Trigger sind verkürzte und verdickte Muskelfasern, die sich als Folge einer Neuro-muskulären Erkrankung bilden.
Man findet eine Überaktivität der Nerven an den Muskelfasern und in den Muskeln bilden sich Trigger-Knoten, von denen unter anderem Schmerzsignale zu anderen Stellen des Körpers gesendet werden. Man unterscheidet Verspannungs- und Schmerz-Trigger.
Fast jeder leidet unter den Verspannungen des Nackens und der Schulter. Schmerz-Trigger verursachen als Kopfschmerz-, Bandscheiben- und Ischias-Trigger chronische Schmerzen, die über Jahre und Jahrzehnte anhalten können, weshalb man Trigger als "das muskuläre Schmerzgedächtnis des Körpers" bezeichnet.