Josef Caler

Josef Caler

 

Von der Theorie zur Praxis

1954 in Bayern geboren. Schnell wurde mir klar, Sport ist mein Ding. Fußball, Taekwondo, Tennis, Kraft- und Fitnesstraining waren eine ganze Zeit aktuell. In der 10-jährigen leitenden Tätigkeit in einer Sportschule und Fitnesscenter, war mir schnell klar, Bewegung und eine vernünftige Lebensführung kann die Gesundheit und das Wohlbefinden erhalten und steigern. Bei den immer mehr werdenden Gelenk- und Rückenschmerzen reichten Trainingspläne nicht mehr aus. Also fasste ich den Entschluss, ich werde Heilpraktiker und spezialisiere mich um diese Probleme zu behandeln.

Der Weg

Nach meiner Ausbildung zum Heilpraktiker in einer Tagesschule in Düsseldorf, und eine Zusatzausbildung zum Sportheilpraktiker, über einen Zeitraum von über 3 Jahren, habe ich die Prüfung 1989 bestanden. Danach durfte ich über einige Monate in einer großen Praxis in Mülheim mitarbeiten und viel Erfahrungen sammeln. 1990 habe ich mit meiner Frau Christiane, auch Heilpraktikerin, eine Naturheilpraxis in Velbert Langenberg in der Hauptstraße eröffnet.

Spezialisierung und Schwerpunkte

Fortbildungen bei Dr. Further aus der Schweiz mit seiner manuellen Methode und die Trigger-Therapiekonzepte von Dr. Bauermeister aus München prägte die weitere Vorgehensweise. Das gezielte behandeln der Verspannungen und Muskelknoten, sogenannte Triggerpunkte, war für mich der richtige Ansatz.

Ursachenfoschung

Welche verspannte Muskelgruppe ist verantwortlich für eine falsche Haltung und Beckenschiefstand?
Die Lösung fand ich in der Schweiz, die Styfologie Methode, mit patentierten Messsystem.
Neue Erkenntnisse beweisen, auch Faszien spielen eine große Rolle.
Hervorragend behandelbar mit der Osteopressur nach Liebscher und Bracht.

Neue Umgebung

2011, nach 21 Jahren, hat sich die Praxisadresse geändert.
In der Gröndelle 13 in Velbert Langenberg, mitten im Grünen, kann ich mich in Ruhe um Ihre Probleme kümmern. Schwerpunkt der Praxis ist die Triggerpunkt,- und Faszien Therapie.

Fazit

Schmerzen des Bewegungssytems sind zu einem hohen Prozentsatz von Muskeln und Faszien verursacht. Bildgebende Verfahren zeigen nicht immer eindeutige Schmerzursachen. Das große Spektrum der bewährten manuellen Methoden, ganzheitlich denken, und an den richtigen Stellen eine gute punktgenaue Methode anwenden, kann von Schmerzen befreien.