Trigger-Osteopraktik
Trigger sind verkürzte und verdickte Muskelfasern, die sich als Folge einer Neuro-muskulären Erkrankung bilden.
Man findet eine Überaktivität der Nerven an den Muskelfasern und in den Muskeln bilden sich Trigger-Knoten, von denen unter anderem Schmerzsignale zu anderen Stellen des Körpers gesendet werden. Man unterscheidet Verspannungs- und Schmerz-Trigger.
Fast jeder leidet unter den Verspannungen des Nackens und der Schulter. Schmerz-Trigger verursachen als Kopfschmerz-, Bandscheiben- und Ischias-Trigger chronische Schmerzen, die über Jahre und Jahrzehnte anhalten können, weshalb man Trigger als "das muskuläre Schmerzgedächtnis des Körpers" bezeichnet.